NEWS

Wien29.02.2012
Wir trauern um Manfred "Mandi" Klein
Das Wiener Schiedsrichterkollegium trauert um unseren jahrelangen Kollegen und Weggefährten Manfred "Mandi" KLEIN, welcher am Montag, den 20. Februar 2012 überraschend im 70. Lebensjahr verstarb.
Mandi" legte im Jahr 1969 seine Schiedsrichterprüfung ab und erklomm steil die Schiedsrichter Karriereleiter bis in die höchsten Ligen des Landesverbandes! Er amtierte nicht nur erfolgreich mit Herz und Seele als Schiedsrichter bis Mitte der 80er Jahre, sondern gab seine Erfahrung danach noch bis 1999 als Mentor an junge Kollegen weiter und unterstützte sie vorwiegend als Stammassistent auf ihrem Weg.
Ende 1999 musste er schweren Herzens nach einer Verletzung am Rapid Oberlaa Platz abrupt seine aktive Karriere beenden, aber dies war selbstverständlich auch der Startschuss für seine Tätigkeit als Beobachter ab dem Jahr 2000! Auch als Beobachter agierte er vorbildlich und konnte vielen Schiedsrichtern wertvolle Tipps für die Zukunft geben, unvergesslich bleiben die lebhafte und bildliche Vortragsart, die es jedem Kollegen leicht machten seine Verbesserungsvorschläge umzusetzen.
Er wird uns Unvergessen bleiben, sein Einsatz und seine Einstellung wird auch über seinen Tod hinaus ein Vorbild für die Schiedsrichter bleiben!
Die Verabschiedung findet am Donnerstag, den 8. März 2012 um 11 Uhr am Friedhof Gersthof (1180 Wien, Möhnergasse 1) statt!
Der Schiedsrichterausschuss sowie alle Schiedsrichterkollegen möchten auf diesem Wege den Angehörigen ihr tiefstes Mitgefühl und Beileid zum Ausdruck bringen.


[..zurück zur Übersicht..]